Immogrundriss

Kurz und knackig: Immogrundriss, Immobiliengrundriss oder Grundriss?

Immogrundriss

Neue Wortschöpfungen verändern unsere Sprache permanent, Globalisierung und Digitalisierung hinterlassen hier ihre Spuren - und oft genug bringen neue Kreationen viel besser auf den Punkt, was eigentlich gemeint ist. Der Begriff Immogrundriss fällt in diese Kategorie. Grund genug, sich etwas näher damit auseinanderzusetzen, denn wahrscheinlich gibt es ja einen Unterschied zwischen Grundriss und Immogrundriss - warum sonst kann sich diese Wortschöpfung etablieren?

Der Immogrundriss - das macht ihn aus

Grundrisse dienen seit Jahrhunderten dazu, sich ein Bild von der Grundfläche von Bauwerken zu machen - nicht umsonst lässt sich der Begriff auch in Bodenzeichnung übertragen. Doch es gibt deutlich mehr Einsatzmöglichkeiten, werden beispielsweise Maschinen und Bauteile entwickelt, wird auch diese Ansicht gezeichnet: nämlich die Draufsicht von oben. Genau darum handelt es sich bei einem Grundriss. Immobilien stellen jedoch eine Besonderheit dar, denn die abstrakte Zeichnung des Grundes, also der reinen Grundfläche, enthält nicht alle relevanten Informationen. Deswegen wird ein imaginärer Schnitt durch das Bauwerk geführt - und zwar in einer passenden Höhe. Schließlich sollen Fenster, Türen und andere Besonderheiten aufgeführt werden, um die gewünschte Orientierung zu ermöglichen.

Stoßen Sie also auf den Begriff Immogrundriss, ist ein Immobiliengrundriss gemeint - und der kann in unterschiedlichen Varianten ausgeführt werden: Die einfache Draufsicht, die sich auf die Umrisse, die Raumaufteilung und wesentliche Teile wie Fenster und Türen konzentriert, ist eine davon. Sie wird in der Regel in Immobilienexposés eingesetzt und zur besseren Orientierung farblich unterlegt. Wahlweise kann ein solcher Immogrundriss maßstabsgetreu oder nicht umgesetzt werden - für Käufer ist naturgemäß die Einhaltung eines Maßstabes interessanter: So lassen sich beispielsweise besser Möbel oder andere Einrichtungsgegenstände verteilen.

Besonderheit: Immogrundriss in 3D - die räumliche Ansicht

Noch besser für das Vorstellungsvermögen sind 3D-Varianten: Betrachter blicken dann schräg von oben in die Räume, sodass sich die dritte Dimension besser wahrnehmen lässt. Werden diese Grundrisse mit Möbeln, Tapeten und Bodenbelägen bestückt, können sich potenzielle Käufer noch besser einfühlen - ein echtes Verkaufsinstrument. Erfahrungsgemäß fällt es vor allem bei Neubauten besonders schwer, die Dimensionen der einzelnen Räume und ihr Potenzial realistisch einzuschätzen. Bei Bestandsimmobilien, die verkauft werden sollen, kommt eine weitere Möglichkeit in Frage: Aus einer Abfolge von Fotografien können virtuelle Rundgänge erstellt werden, die sich jederzeit abrufen lassen. Damit eröffnet sich Immobilienverkäufern die Möglichkeit, die Vorzüge einer Immobilie auch ohne persönliche Besichtigung zu vermitteln.

Weitere Möglichkeiten: Verschiedene Ansichten und Schnitte

Ausschlaggebend dafür, welche der zahlreichen Varianten sich empfiehlt, ist also der konkrete Verwendungszweck: Während potenzielle Käufer zunächst einen möglichst umfassenden Eindruck vom Objekt erhalten sollen, benötigen Architekten oder Bauunternehmen deutlich mehr Details. Dazu wird ein Immogrundriss nicht nur bemaßt, sondern mit weiteren Ansichten ergänzt, wie zum Beispiel mit Quer- und Längsschnitten, die die Wandstärken genau erkennen lassen und auch nicht offensichtliche Gebäudestrukturen aufzeigen. Selbstverständlich spielt auch die Fassade eine wichtige Rolle, weswegen diese in eigenen Ansichten dargestellt werden.

Grundsätzlich wird demnach als Immogrundriss die zweidimensionale Ansicht einer Immobilie von oben bezeichnet, abweichend können aber durchaus auch andere, für den Betrachter leichter zu konsumierende Varianten zum Einsatz kommen. Eigentlich wäre diese Spezifizierung nicht nötig, da Grundriss und Immogrundriss de facto dieselben Zeichnungen umfassen. Doch bringt der neue Begriff den Inhalt der Darstellungen perfekt auf den Punkt. Es liegt damit auf der Hand, dass diese Wortschöpfung insbesondere in der Vermarktung von Immobilien zum Einsatz kommt - hier muss jede Information perfekt sitzen.

Immogrundriss

Wir setzen Ihre Wünsche gerne ob - egal ob in 2D oder 3D.

  • Lieferung innerhalb von 24 Stunden
  • moderne Designs zur Auswahl
  • mit oder ohne Möbel, Nordpfeil, etc.
  • mit Wohnflächenberechnung (optional)

Immogrundriss beauftragen

accessories