Wir haben aktuell viele Aufträge mit unvollständigen Daten, mit Gesprächsbedarf oder mit Rückfragen. Bitte beachten Sie, dass diese Aufträge alle individuell weiterbearbeitet werden müssen und es dadurch zu deutlich verlängerten Bearbeitungszeiten kommt. OK
  • Tel. Sprechzeiten Mo - Fr 10-14 Uhr
  • Kontakt

Glossar

Abdichtungen

Mit Abdichtungen oder auch Bauwerksabdichtungen sind solche Schichten an Bauobjekten gemeint, die erdberührende Bauteile gegen Bodenfeuchte und Stauwasser (Grund-, Hang- und Regenwasser) schützen und somit Feuchtigkeitsschäden an der Baukonstruktion vorbeugen.

Abgeschlossenheitserklärung / Abgeschlossenheitsbescheinigung

Die Abgeschlossenheitsbescheinigung/Abgeschlossenheitserklärung ist eine formelle Bestätigung dafür, dass die einzelnen Wohneinheiten einer Eigentümergemeinschaft nummeriert und bautechnisch voneinander abgeschlossen sind – als Wohnungen unabhängig betreten und genutzt werden können. Mehr erfahren...

Abstandsflächenbaulast

Die Abstandsfläche soll sicherstellen, dass Gebäude nicht zu nah an das Nachbargrundstück gebaut werden. Dadurch könnte es zu optischen Einengungen und übermäßige Beschattungen kommen, außerdem könnte der Brandschutz beeinträchtigt werden. Um diese Auflagen durchzusetzen, verbietet der Gesetzgeber den Eigentümern von Gebäuden, bestimmte Grundstücksflächen zu bebauen - mit Hilfe einer Abstandsflächenbaulast, die im Grundbuch eingetragen wird.

Arbeitskalkulation

Bei der Arbeitskalkulation werden die Sollkosten (und Soll-Zeiten) für ein Bauvorhaben festgelegt. Diese Kalkulation kann erst nach Auftragserteilung durchgeführt werden, da erst zu dem Zeitpunkt die endgültigen Parameter für das Bauvorhaben bekannt sind.

Architektenstempel

Ein Architektenstempel ist ein Abdruck oder ein digitales Zeichen, das von einem Architekten/einer Architektin auf Bauplänen und anderen Dokumenten angebracht wird. Es dient als Bestätigung und Identifikation des Urhebers/der Urheberin und seiner bzw. ihrer Verantwortung.

Arkade

Der Begriff beschreibt einen oder eine Reihe an Bögen, die von Pfeilern oder Säulen getragen werden. Besonders häufig findet man diese Bauelemente in der südländischen Architektur oder auch in deutschen Prunkbauten. 

Art des Bebauungsgebiet

Mit der Art des Bebauungsgebiets werden im Bebauungsplan die Gebiete in verschiedene, vorgegebene Kategorien eingeteilt. So gibt es u.a. ein Mischgebiet, in dem Wohn- als auch Gewerbegebäude erlaubt sind.

Atrium

Der als Atrium bezeichnete zentrale Raum eines Hauses stammt aus der Architektur des Römischen Reiches: In der Mitte des Gebäudes gelegen war dieser meist rechteckige Innenraum von den umliegenden Räumlichkeiten aus zugänglich. Hier hielt sich die Familie auf. 

Attika

Als Attika wird eine niedrige Erhöhung – eine Art aufgemauerter Dachrand – auf der Außenwand bezeichnet. Dieser Dachrand reicht i.d.R. zwischen 30 bis 50 Zentimeter über das Flachdach hinausreicht und dieses seitlich gesehen verdeckt. 

Auflassung

Der Begriff Auflassung stammt aus dem Grundstücksrecht und bezieht sich auf die dingliche Einigung, die ein Immobilienverkäufer mit einem Käufer per Verkaufsvertrag zur Übereignung eines grundstücksgleichen Rechts oder eines Grundstücks trifft. Eine Auflassung wird im Grundbuch eingetragen, um die Rechte beider Parteien zu schützen. Bis zur Begleichung des Kaufpreises bleibt das relevante Grundstück jedoch Eigentum des Verkäufers.

Auflassungsvormerkung

Die Auflassungsvormerkung wird im Grundbuch eingetragen, sobald der Kaufvertrag von beiden Parteien unterzeichnet wurde. Mit dieser Vormerkung wird der schuldrechtliche Anspruch dinglich gesichert. Der Anspruch kann sich jedoch nicht nur auf die Eintragung eines Rechts an dem Grundstück, an einem Grundstücksrecht oder grundstücksgleichen Recht beziehen, sondern auch auf die Löschung, die Änderung, des Ranges oder des Inhaltes eines solchen Rechts.

Aufteilungsplan / Teilungsplan

Der Aufteilungsplan, oder auch Teilungsplan genannt, ist ein Grundriss, in dem die privaten als auch die gemeinschaftlichen Eigentumsflächenanteile der Eigentümergemeinschaft dargestellt werden. Dabei werden die jeweiligen Flächenanteile nicht in Quadratmeter, sondern in Prozent angegeben. Mehr erfahren...

Außenabdichtung

Bei Außenabdichtungen im Bauwesen werden spezielle Materialien oder gar Techniken an der Außenseite von Objekten angewendet, um Feuchtigkeit vorzubeugen. Da nachträgliche Außenabdichtungen nicht immer möglich sind, gibt es die Option der Innenabdichtung.

Außenanschlag (bei Fenstern)

Hierbei befindet sich das bewegliche Teil eines Fenster nach außen gerichtet und kann daher auch nur nach außen geöffnet werden. 

Außenputz

Außenputz steht synonym für Oberputz. Der Oberputz wird im zweiten Arbeitsschritt auf den Unterputz von zweilagigen Mörtelschichten wie z.B. bei Putzfassaden aufgebracht und ist damit der wetterexponierte Putz.