Wir haben aktuell viele Aufträge mit unvollständigen Daten, mit Gesprächsbedarf oder mit Rückfragen. Bitte beachten Sie, dass diese Aufträge alle individuell weiterbearbeitet werden müssen und es dadurch zu deutlich verlängerten Bearbeitungszeiten kommt. OK
  • Tel. Sprechzeiten Mo - Fr 10-14 Uhr
  • Kontakt

Glossar

Paneelplatte

Hierbei handelt es sich um eine furnierte Platte (mit dünner Holzschicht beschichteter Platte) oder einer Holztafel, die für die Verkleidung von Wänden oder Decken verwendet wird. Dabei leitet sich der Begriff vom englischen Wort “panel” ab, der für den deutschen Begriff Tafel steht. 

Parkett

Parkett ist ein Fußbodenbelag für Innenräume, der aus Holz hergestellt wird. In der Regel wird dabei aus Holzstücken ein bestimmtes Muster verlegt. Parkett hat eine warme, natürliche Optik, ist langlebig und kann durch Abschleifen und neues Versiegeln renoviert werden.

Passivhaus

Ein Passivhaus ist ein energieeffizientes Gebäude, das minimale Heiz- und Kühlenergie benötigt (bis zu 90 Prozent weniger als bei konventionellen Häusern). Der Energieverbrauch wird durch eine ausgezeichnete Dämmung sowie den Einsatz sinnvoller Energie-Technologien erreicht – beispielsweise durch Wärmerückgewinnung, Einsatz von erneuerbaren Energien.

Pavillon

Ein Pavillon ist eine freistehende, leichte Gebäudekonstruktion, die oft in Gärten und Parkanlagen zu finden ist. Sie ist häufig an allen Seiten offen und bietet Schutz und Schatten. Darüber hinaus kommt ein zeltförmiger Pavillon häufig bei Ausstellungen und Festen zum Einsatz.

Pergola

Die Pergola wird auch als Lamellendach bezeichnet, also eine besondere Außenkonstruktion. Dazu gehören zwei wesentliche Teile, nämlich die Stützsäulen, die ein aus Balken und Sparren bestehendes Dachgitter tragen. Das Dachgitter kann wahlweise als offene oder geschlossene Konstruktion umgesetzt werden. Für eine Pergola gelten ebenso wie für Spaliere und Rankhilfen die baurechtlichen Vorschriften für Einfriedungen.

Perlit

Mit Perlit ist ein vulkanisches Glas (= Obsidian) gemeint, dass durch chemisch oder physikalische Prozesse bearbeitet wurde. Im Bauwesen kommt dieses Produkt beispielsweise als Ausgleichsschüttung beim Fußbodenaufbau zum Einsatz.

Pfahlgründung

Die Pfahlgründung ist eine von verschiedenen Techniken der Gründung - also der Ableitung der Bauwerkslast in die Erde mithilfe senkrechter Bauelemente. Bei dieser Form werden Pfahlähnliche Elemente in den Boden gerammt, was besonders in wassernahen Gebieten angewandt wird.

Pfeiler

Ein Pfeiler stellt ein vertikales Stützelement im Bauwesen dar. Besonders bekannt ist der Begriff Brückenpfeiler, also die tragenden Stützen von horizontalen Bauelementen. 

Pfette

Als Pfette wird das waagerecht eingebaute Teil einer Dachkonstruktion bezeichnet, die parallel zu First und Traufe liegt. Pfetten dienen als Träger für die schräg angeordneten Sparren bei der Dachkonstruktionsart Pfettendach. 

Photovoltaik

Photovoltaik bezeichnet die Umwandlung von Sonnenlicht in elektrische Energie mittels Solarzellen. Diese Technologie ermöglicht eine umweltfreundliche Stromerzeugung, reduziert die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen und fördert erneuerbare Energiequellen.

Planzeichen

Planzeichen sind technischen Zeichen im Städtebau. Auf entsprechenden Plänen, wie u.a. dem Bebauungsplan, kennzeichnen Planzeichen beispielsweise Verkehrs- oder Nutzflächen, Grenzen oder Art des Bebauungsgebiets, etc.

Plattenbau

Der Plattenbau ist eine Bauweise, bei der in der Hauptsache bereits vorgefertigte Betonplatten verwendet werden. So lassen sich Wohn- und Geschäftsgebäude schnell und kosteneffizient errichten. Diese Bauweise ist bzw. war typisch für sozialistische Länder in der Nachkriegszeit.

Podest

Ein Podest bei Treppen bezeichnet eine Zwischenplattform, die zwei Treppenläufe verbindet. Es dient zur Unterbrechung langer Treppen, zur Richtungsänderung innerhalb der Treppenkonstruktion und ggf. als Ruheplatz. In anderen Umgebungen ist ein Podest eine erhöhte Plattform oder ein Sockel, der dazu dient, Objekte oder Kunstwerke hervorzuheben.